Weniger Lebertransplantationen bei Neugeborenen durch zentralisierte Gallengangtherapie

Berlin, den 17. August 2021 - Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) hat fünf medizinische Zentren in Deutschland benannt, die sie für die Therapie einer sogenannten Gallengangsatresie, einem angeborenen Verschluss der Gallenwege, empfiehlt. 

Die Finanzierung der medizinischen Versorgung von Kindern muss das Alter mit berücksichtigen

Berlin, den 11.08.2020 - Kinderchirurgen, Kinderorthopäden und Kindertraumatologen begrüßen die Bundesratsinitiative von Mecklenburg-Vorpommern zur besseren Finanzierung der Kinder- und Jugendmedizin.

Internationaler Tag der Seltenen Erkrankungen – Selten sind viele

Berlin, den 29. Februar 2020 – Unter dem Motto „Selten sind viele“ findet heute der Internationale Tag der Seltenen Erkrankungen statt. Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie baut ein medizinisches Register für angeborene Fehlbildungen auf.

Bessere Operationsergebnisse und lückenlose Nachsorge bei angeborenen Fehlbildungen: Kinderchirurgen und Elterninitiativen gemeinsam für Zentralisierung und Transition

Berlin, 04. Dezember 2019 – Das Stammgebiet der Kinderchirurgie sind die angeborenen Fehlbildungen. Die fehlende oder nicht korrekte Anlage von Speiseröhre oder Enddarm, der fehlende Bauchdeckenverschluss oder der offene Rücken sind hierfür typische Beispiele. 

Mehrfach behinderte Kinder richtig behandeln

Berlin/München, 14. September 2019 – Die Kinderchirurgie als operative Kindermedizin ist hierbei ein unverzichtbarer Partner, da einige Beeinträchtigungen des mehrfach behinderten Kindes ausschließlich chirurgisch zu versorgen sind.

Unterkategorien