Weiterbildung zum Facharzt für Kinderchirurgie

Die Weiterbildung zum Kinderchirurgen beginnt nach dem abgeschlossenen Medizinstudium. Am Abschluß der Weiterbildung steht der "Facharzt für Kinderchirurgie".

Die alte Weiterbildungsordnung enthält eine sechsjährige Weiterbildung, die 1 Jahr Pädiatrie und 6 Monate Intensivmedizin enthält.

Nach aktueller Weiterbildungsordnung erfolgt zunächst eine 2jährige Basisweiterbildung Chirurgie, die innerhalb des chirurgischen Gebietes in einem beliebigem Fach abgeleistet wird. Diese umfaßt 12 Monate innerhalb der Chirurgie und je 6 Monate in der Notfallaufnahme und auf einer Intensivstation. 6 Monate innerhalb der Chirurgie können bei einem ambulant tätigen Chirurgen abgeleistet werden.

An die Basisweiterbildung schließt sich eine 4jährige kinderchirurgische Weiterbildung an, die 12 Monate Kinder- und Jugendmedizin umfaßt, von denen 6 Monate im Bereich der Intensivmedizin angerechnet werden können.

Weiterhin anrechenbar:

  • 6 Monate in einer anderen chirurgischen Facharztausbildung oder
  • 6 Monate Anästhesiologie oder
  • 6 Monate Handchirurgie oder
  • 6 Monate Neurochirurgie oder
  • 6 Monate Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie oder
  • 6 Monate Radiologie oder
  • 6 Monate Urologie

Ein Jahr der Weiterbildung darf im ambulanten Bereich abgeleistet werden.

 

2018 wurde erneut eine Änderung der Weiterbildungsordnung auf dem Dt. Ärztetag beschlossen. Diese ist in den Landesärztekammer noch nicht umgesetzt. Der Common Trunk entfällt in der neuen Weiterbildungsordnung.

 

Zuständig für die Weiterbildungsordnung sind die Landesärztekammern.